megaera fur(r)y sewing nerd

 



megaera fur(r)y sewing nerd
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/megaera

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Long time - no Blog.

Hallöle allerseits!

 

Ich weiß, ich war schludrig in meiner Berichterstattung, aber es hat sich auch eine Menge getan. Das Kleid ist fast fertig, leider konnten dieses Mal keine Arbeitsschritte dokumentiert werden, da ich die Kamera erst vor fünf Minuten unter einem Wust Extensions gefunden habe.

 

Aaaaaaaaaalso, das Unterkleid ist komplett fertig, es fehlen nur noch die Schnüre für die Schnürung. Das Überkleid ist bis auf eine Ziernaht am Hals auch fertig.

 

Die Kleinigkeiten dazu sind zugeschnitten und warten nur noch darauf, zusammengenäht zu werden. Da ich am Wochenende vier freie Tage habe, wird das Kleid dann versandbereit sein.

 

Nun ein Blick auf das bisherige Ergebnis:

 

So sieht das ganze am Chaosbilly mit Rollenspielbüchern hängend aus.

 

Ausschnitt in Nahaufnahme:

Wie man sieht ist mittlerweile sowohl der Ausschnitt des Unterkleids, als auch die Höllenfenster des Überkleids bestickt. Ich habe mich bewusst für das romantischere Sternchenmuster entschieden, da mir alles geometrischere zu "griechisch" aussah. Außerdem könntens ja auch Eisblumen sein. Auf der Hinterseite ist das Überkleid nur blau, also ohne die mittlere Ziernaht.

 

Nun zu den Ärmeln:

Die Säume habe ich in hellerem Blau auch mit den Blümchen versehen (bzw. Sterne).

 

Und hier sieht man die schöne glockige Form, die zwar nicht extrem weit ist, aber gerade so, dass es ordentlich weht und trotzdem nicht stört. Die Ärmel sind leicht verkürzt geschnitten, um die Hände fürs LARPen ordentlich frei zu haben. Außerdem ist verkürzt bei weißem Stoff ganz einfach aufgrund des Schmutzigwerdens besser.

 

Und zum Schluss noch Blau mit weißen Sternchen in Nahaufnahme:

 

Na denne... Good fight - gooooooood night!

Bis zum Wochenende dann...

meg

 

13.4.11 22:44


Werbung


Kleid, die 2te!

Hallo allerseits.

 

Das Kleid ist weiter gediehen und ich bin fast fertig mit dem Unterkleid.

 

Zuerst Bilder von der Erstellung des Schnittes anhand der gemailten Maße der Dame (Unterkleid und Überkleid).

 

Schnitt erstellen war in diesem Fall weder schwierig noch spektakulär. Das Unterkleid, von dem gleich die Bilder kommen besteht aus einem weißen, leicht stretchigen Baumwollgemisch. Im Prinzip ist es nicht tailiert geschnitten, ich werde aber (siehe später) eine Schnürung in das Ganze einbauen, damit man das Kleid unter der Brust auf Taille bringen kann. Außerdem ist die Schnürung eine schöne Dekoration weil man sie ja durch die "Höllenfenster" später sehen wird.

 

Nun aber zum Ausschneiden der Teile für das Unterkleid.

Vorder- und Rückenteil wurden hier vollkommen identisch ausgeschnitten. Der untere Saum ist so weit, dass man große Schritte damit machen kann. 

 

 

Und hier sieht man einen zukünftigen Ärmel. Am Oberarm werden die Dinger relativ gerade bis leicht eng sitzen, ums Handgelenk wirds weit und trompetenförmig (aber nicht zu sehr, weil ich damit auf LARPs schlechte Erfahrungen machen musste... hängenbleiben etc...).

 

 

Was man hier in meiner Hand sieht, sind vier gleich lange Gummibändchen, die innen an den Ärmeln auf Höhe des Ellbogens angebracht werden. Das gibt von außen einen schönen gerafften Effekt und hält den grade geschnittenen Ärmel dort wo er hingehört.

 

 

 

Hier das Ganze am Ärmel festgesteckt, zwei auf jeder Seite.

 

Und nun ab an mein Arbeitsgerät:

 

 

 

Das ist mein violettes Baby, das mir schon viele gute Dienste geleistet hat.

 

Die ersten Nähte hätte ich auch im Schlaf geschafft, da sich der weiße Stoff extrem gut und unzickig nähen lässt.

 

Und so sieht dann ein fast fertiger Ärmel probeweise an meinem Arm aus (ich bin nicht so schlank wie die Dame, die das Kleid bekommt und auch insgesamt wesentlich kürzer, bei ihr müsste es also super passen).

 

 

Ich habe anschließend noch das Unterkleid an den Schultern und Seiten zusammengefügt und die Schnürung eingebaut. In den Ösen befindet sich jetzt nur graue Wolle als vorläufiger Platzhalter, ob ich blaue oder weiße Schnur einfügen werde weiß ich bis jetzt noch nicht. Die Ösen sind aus silbernem Metall und ich habe mich für einen relativ hochgeschlossenen eckigen Ausschnitt entschieden. Der Ausschnitt ist zwar bei dem späteren Überkleid irrelevant, da es diesen ohnehin größtenteils verdeckt, trotzdem ist man mit Unterwäsche etc... flexibler wenn das Ganze etwas "bedeckender" ist.

 

Hier das Kleid, relativ traurig hängend am Bücherregal:

 

 

Eine Nahaufnahme der provisorischen Wollschnürung:

 


 

Und einmal der Ausschnitt aus der Nähe:

 

 

Ich bin heute nicht mehr dazu gekommen die Fäden abzuschneiden (man verzeihe mir). Aber das Unterkleid dürfte bald fertig sein. Habe mir auch erlaubt, kurz hineinzuschlüpfen und finde den Stoff sehr bequem und vor allem schön fallend.

 

Einen schönen Abend noch....

megaera, die Nähfurie

25.2.11 01:35


WIP - Frostmagekleid - Every saga has a beginning...

Sodale, erstmal herzlich willkommen. Hier soll in den nächsten Wochen ein kleines aber feines WIP über die Entstehung eines Kleides online gehen.

 

Vorgabe: Freundin eines Freundes fährt als Eismagierin auf ihr erstes LARP und braucht dafür entsprechende Gewandung. Farbmäßig konzentriert sich das Ganze auf blau und weiß. Schnittmäßig soll es ein Höllenfensterkleid sein.

 

Problem: Ich habe die Maße der Dame, sie wohnt aber so weit weg, dass ich mich rein auf diese Zahlen verlassen kann, sollte aber nicht weiter schlimm sein.

 

Erst einmal, Bilder von der Ankunft der Kleidzutaten....

 

 

Die Stoffauswahl noch verpackt... Weiße Baumwolle für das Unterkleid, kornblumenblaue Baumwolle für das Überkleid und die Gugel, mittelbraunes Waschlederimitat für eine Tasche und Zubehör, hellblaues flanellartiges Material für Borten und Verzierungen und last but not least weiße Flauscheborte für Taschenverzierungen.

 

 

Schnittmuster kommt zu großen Teilen hieraus.

 

 

Und hier schließlich die Baumwollstoffe frisch gewaschen auf dem Wäscheständer inklusive Kater Elminster, der dem Geruch des Weichspülers seinen Respekt zollt.

 

 

To-Do:

- Unterkleid mit Trompetenärmeln

- Überkleid mit höllischen Fenstern (is ja fast wie bei Bill Gates hier *nerdwitz*)

- Gugel

- Gürtel

- Tasche bzw. Beutel für Dinge die frau auf LARPs so braucht

- Armstulpen, falls es um die nackten Unterarme aufgrund der Trompetenärmel etwas zu frisch werden sollte beim Magie wirken

 

Wohlan, zum Ende eine erste kryptische Schnittskizze von mir, morgen gehts weiter....

18.2.11 18:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung